2017-05-27_ernaehrungsformen-und-einkaufverhalten

Teil 3: Ernährungsformen, Einkaufverhalten und Nahrungsergänzungsmittel

Letzter Teil der großen Ernährungsserie. Welche Ernährungsformen gibt es, was hat es mit unserem Kaufverhalten auf sich und welche Nahrungergänzungsmittel gibt es?

In der Umfrage „Wie ernährst du dich?“ kam heraus:

Dass von den 142 Personen sich 42 % Ominvor ernähren, also alles gemischt essen. 26 % ist es egal was sie essen, Hauptsache es schmeckt (mein Favourite 😉 und 16 % vegetarisch und 14 % vegan. Und die meisten essen auch mehr wie drei mal am Tag (43 %)

Bildschirmfoto 2017-05-22 um 09.21.05

Omnivore Ernährung ist ein komischer Begriff, wie ich finde. Übersetzt heißt es „Allesfresser“ und gemeint, dass sowohl pflanzliches als auch tierische Lebensmittel gegessen werden.

Vegetarisch ist pflanzlich und auch tierische Komponeten, allerdings auch Käse, Milch, Eier und Butter. Also Lebensmittel, die von den Tieren gewonnen werden, ohne sie zu töten.

Vegan ist eine rein Pflanzliche Ernährungsform, ohne jegliche Tierische Produkte.

Paleo, beschreibt eine Art „natürliche“ Ernährungsform. Der Begriff wird abgeleitet von Zeitraum des Paläolithikums, der Altsteinzeit. Auch »Steinzeit-Ernährung« oder »Steinzeitdiät« genannt, orientiert sich die „Paleo Diät“ an der ursprünglichen Ernährung der Jäger und Sammler, ahmt diese mit den heute verfügbaren Lebensmitteln nach. Mehr Infos findet hier unter www.paleo360.de

Die Rohkost-Ernährung empfiehlt hauptsächlich Roh-Vegan zu essen.

Wir haben für uns ja eine perfekte Mischung gefunden. Wir ernähren uns also rohköstliche-vegan-vegetarisch-lecker 🙂 Versuchen auf Zucker und Gluten zu verzichten, was auch aus der Paleo-Szene bekannt ist. Ich bin froh nicht mehr im Ernährungs-Dogma fest zu hängen und freue mich immer über Rezept-Austausch und jeglicher Art der Ernährungs-Umsetzung in Familien.

Wo geht ihr alle einkaufen, hat mich interessiert?

wo-gehst-du-einkaufen

Bei dieser Frage geht es mir um das Bewusstsein von der Qualität von Lebensmitteln. Ich finde persönlich die Mehrzahl richtig genial, dass die meisten UNTERSCHIEDLICH einkaufen gehen. Denn es ist in meinen Augen fast unmöglich NUR auf den Wochenmarkt zu gehen, wenn dieser z. B. nur einmal in der Woche ist. Es ist auch nicht immer machbar, auf Discounter zu verzichten, dieser rüsten nämlich qualitativ nach.

Ich kaufen tatsächlich gerne in Bio-Supermärkten ein. Gehen auch gerne in unseren Unverpackt-Laden in Augsburg oder auf den Stadtmarkt. Eine gute Mischung eben. Was uns wichtig ist, dass das Obst und Gemüse hauptsächlich regional ist und wir auch Bio-Qualität erhalten.

Wie viel gebt ihr für Lebensmittel aus?

Im Schnitt geben die meisten für eine 3 – 4 Köpfige Familie zwischen 400-550 € aus. Einige schaffen es mit nur 100 – 150 Euro, ich vermute Single oder Paar, wieder andere geben bis zu 800 – 1000 € aus. Spannende Differenzen.

Wir sind mit 100 -150 Euro in der Woche auch im Durchschnitt dabei. Und das, obwohl ich wirklich gerne auch mal teurere Produkte ausprobiere.

Wie sieht dein Einkaufswagen aus?

Laut meiner Umfrage, wenn ich sie richtig auswerten könnte, sehr ausgewogen. Die meisten haben Anteile Obst und Gemüse drin, die wenigsten viele Süßigkeiten oder Alkohol. Industriell verarbeitet Lebensmittel sind auch gering. Ich bin begeistert, dass die Leser meines Blogs ein tolles Bewusstsein für ihre Gesundheit haben. Meine Sorge und Vermutung ging auch in Richtung, dass die Industrie die Menschen mit ihrer Werbung immer noch mehr lockt und es immer schwieriger wird, diese Produkte nicht zu konsumieren. Und dabei möchte ich sagen, wir haben auch Ketchup oder mal Cookies. Allerdings achten wir auf zuckerfreies Ketchup oder glutenfreie Cookies. Wenn wir industrielle Produkte kaufen, dann lese ich wirklich den „Beipackzettel“. Denn was mir ganz klar wurde, es ist nicht egal was ich esse. Ich möchte mich nicht weiter von der Industrie vergiften lassen, sondern wähle aus und nutze es für mich.

Was mich persönlich sehr freut, dass die meisten Teilnehmer wohl in Ruhe und entspannt essen. Das war bei mir sehr lange ein Problem, ich habe oft „schnell“ gegessen, ohne hinsetzen oder netten Gesprächen. Es ist viel schöner, wenn die Mahlzeiten gemeinsam statt finden. Schon das gemeinsame Kochen bringt pure Energie ins Essen. <3 Als Mama dachte ich immer, haben die wenigsten Zeit um in Ruhe zu essen.

Ich möchte auch auflösen, dass 74 % nicht wissen, wie viel Vitamin C oder B12 sie benötigen. Ob dies nun erschreckend ist, oder aber beruhigend, kann jeder selbst entscheiden. Wichtig finde ich, es sich bewusst zu machen, dass es sowohl bei der veganen Ernährung als auch bei der omnivoren Ernährungsform zu Vitamin B 12-Mangel kommen kann. Generell kann es heutzutage zu Wirkstoffmangel kommen, wie bereits beschrieben, auf Grund der ausgebeuteten Erde. Egal welche Ernährungsform wir haben.

wie-viel-vitamin-b12

Dazu möchte ich einen amerikanischen Arzt erwähnen, wenn es dich näher interessiert, lies dieses Buch „Tote Ärzte lügen nicht“ von Dr. Joel D. Wallach. Es geht darum, dass er viele tausend Menschen obduziert hat, die eines natürlichen Todes gestorben sind. Er hat festgestellt, dass sie alle einen Nährstoff- bzw. Wirkstoffmangel aufwiesen. Dass sie nicht ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt waren. Ich finde das beeindruckend, und wenn ich weiter recherchiere, komme ich zu dem Schluss, dass es Menschen auf dieser Erde gibt, die weit über die 100 Jahre alt sind. Diese sind gesund, ernähren sich ausreichend. Wusstest du, dass wir die Veranlagung haben, bis ca. 120-130 Jahre alt zu werden, evtl. noch einmal natürliche dritte Zähne zu bekommen? Ich wusste es nicht 🙂

Ich hatte uns vier bereits mit einem Vitamin B12-Selbsttest untersuchen lassen, weil ich unsere Werte im Detail wissen wollte. Jedoch gilt dabei zu beachten, dass die Defizite im Blutbild erst später auftauchen, wenn unser Körper bereits im Mangel ist. Wir hatten bis dahin kein Defizit. Deswegen hat mich interessiert, ob du Nahrungsergänzungsmittel nimmst?

nimmst-du-nahrungsergaenzungsmittel

Nun, wer bis hier her gelesen hat, DANKE! Vielen Dank für deine Zeit und deine Gedanken, die du dir bestimmt machst. Vielleicht über deine Ernährung oder auch über meine Ernährung. Du möchtest wissen, wie ein Tag Beispielsweise bei uns aussieht?

  • Morgens meist viel Obst, für die Kids auch mal Müsli (manchmal Eis mit Sahne, oder kalten Nudeln mit Ketchup ;-))
  • Mittags ne große Schüssel Salat und
  • Abends wird meist gekocht oder bestellt, leckere Pasta, Pizza oder Kartoffel-Eintopf mit ebenfalls Gemüse <3

Wegen den Vitaminen und Mineralstoffen sind wir SAVE.

Ich hatte zuerst Lavita-Saft, danach Bio Rechtsregulat. Zwischendrin Kapseln von Juice Plus, dann eine zeitlang gar nichts, weil es mich tierisch genervt hat zu substituieren. Dann wieder ein wenig Life Plus, und dann vereinzelt Vitamin B 12 Tabletten und Vitamin D Öl.

Und jetzt VABO-N. Das ist unser persönlicher Zellenschutz. Für mich, die Kinder und Benny. Für umgerechnet 2,50 € am Tag bin ich versorgt. Mega günstig, wie ich finde. Die Firma sitzt in Österreich und sie produzieren einen hochwertigen Saft, der alles wichtige enthält – aus natürlichen Stoffen gewonnen. Vegan und Glutenfrei. Inhaltsstoffe sind unter anderem:

  • MANGOSTAN
  • ACEROLA
  • ALOE VERA
  • RESVERATROL
  • 12 Vitamine
  • MINERALSTOFFE & SPURENELEMENTE.

Für mich war sehr entscheidet, dass es in flüssiger Form ist, der vor allem gut schmeckt. Ich mag nämlich keine Pulver oder Kapseln. Mina und Arno lieben es auch und ich bin dankbar und beruhigt zugleich, weil ich weiß dass wir optimal versorgt sind. Die eigene Gesundheit liegt in meiner Verantwortung.

Wenn ich jetzt diese Zeilen schreibe, überlege ich, warum ich eigentlich so überzeugt von VABO-N bin. Es ist nicht nur der leckere Saft, sondern auch der Energy Drink. Wenn ich es trinke, spüre ich förmlich wie ich Energie tanke. Mich fasziniert auch, das beim Abfüllungsprozess spezielle Musik (Good Vibes) gespielt wird. Schon von meinem Heilpraktiker wusste ich, dass man z.B. mit Musik (Klänge) Flüssigkeiten „energetisieren“ kann.

Nach vielen Experimenten in diesem Bereich sind wir nun bei UNSEREM Produkt angekommen. VABO-N.

Wenn es dich noch näher interessiert, kannst du dich jederzeit bei mir melden. In naher Zukunft werde ich eine ausführliche Detailseite zu VABO-N erstellen. Solltest du in meiner Nähe sein und es einmal probieren wollen, darfst du dich jederzeit bei mir melden. 🙂

Übrigens über unseren Link erhältst du VABO-N um 40% günstiger, als herkömmlich in der Apotheke.

vabo-n

Als Dankeschön an der Teilnahme meiner Umfrage habe ich eine Monats-Ration VABO-N im Wert von 79,00 € verlost, herzlichen Glückwunsch: Constanze W.

Ich bin natürlich über deine Meinung oder Fragen zum Thema Ernährung gespannt, lass mir gerne eine Kommentar dazu da.

Alles liebe
deine Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *