Rohkost Schoko-Muffins

Eigentlich wollte ich einen Schokokuchen machen, jedoch waren die Zutaten für meine 26er Springform etwas zu wenig. Dann habe ich spontan die Masse in die Muffinsförmchen gegeben. Dann sind daraus super leckere, kleine Schokomuffins entstanden.

Ich finde die Rohkost Kuchen oder Torten sehr sehr lecker und auch gehaltvoll. Ich liebe es, zwischen durch richtig süß zu schlemmen, ganz ohne Industriezucker.

Vorab solltest du die Muffinförmchen gut fetten, ich habe Kokosöl verwendet.

Für den Belag brauchst du:

  • 150 g Walnüsse
  • 150 g weiche Datteln – ich habe die Medjool
  • etwas Vanillepulver
  • etwas Zitronensaft

alles in eine Küchenmaschine geben und mixen, bis ein etwas bröseliger und klebriger Teig entsteht. Dann in die Förmchen drücken. Mir ist es am besten mit einem Teelöffel oder meinen Fingern gelungen.

Die Schokocreme:

  • 60 g Kakaobutter
  • 60 g Kokosöl
  • 3 gehäufte EL Kakaopulver
  • 200 g Cashews, 2 Std. eingeweicht
  • 100 g weiche Datteln
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Vanillepulver
  • etwas Zitronenschale

Zu Beginn die Kakaobutter und das Kokosöl zusammen in einem Topf schmelzen lassen, aber darauf achten, dass es nicht zu heiß wird. Danach mit den restlichen Zutaten mixen und auf den Boden verteilen.

Ich habe noch Kakaonibs und Cashwes darüber gestreut.

Alles in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach und fest werden lassen. Mit einem Esslöffel konnte ich die kleinen Muffins gut heraus lösen und genießen <3

image

Liebe Grüße,
Eure Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.