Plastikflaschen Adé. Edelstahl & Glas Olé!

Klar bin ich „umweltbewusst“. Also ich weiß, dass ständiges Autofahren zu viel CO2 ausstößt, Papiertüten den Plastiktüten bevorzugt werden sollten und wir mehr an die Natur um Umwelt denken müssen.

Nach Minas Geburt hatte ich Zeit zu recherchieren und bin in die Umweltthematik mehr eingetaucht. Uns war z.B. klar, dass wir lieber Holzspielsachen bevorzugen, als diese vielen – meist lärmenden und sehr fragwürdig geformten – Plastikdinger. Dann bin ich im Internet auf moderne Stoffwindeln gestoßen. Nach sechs Monaten Wickelzeit mit herkömmlichen Wegwerfwindeln traute ich mich an das Experiment: Stoffys. 

Durch jedes Kind, dass mit Wegwerfwindeln gewickelt wird, entsteht während der Wickelzeit 1.000 KG Müll.

Sicher denken einige, dieser wird in den Müllverbrennungsanlagen verarbeitet, jedoch entstehen dort auch giftige Gase. Letztendlich ist es ein Erdölprodukt, aufwendig produziert, für gerade einmal wenige Stunden. Und noch dazu ist purer Plastik an den zarten Babypopos. Diese Vorstellung gefiel mir absolut nicht. Das war der Startschuss für eine „plastikfreiere Zone“.

Als Mina ein paar Wochen alt war, hatte wir dann die Illusion, sie könnte auch von Papa die abgepumpte Milch trinken. Nach einigen Versuchswochen hatten wir zehn verschiedene Hersteller und Marken an Plastikflaschen zuhause. Mina mochte jedoch keine Flasche und auch keinen Sauger. Letztendlich mochte sie nur Natur pur – was auch okay war. Unser Resümee wer, es gibt unzählige Plastikflaschen. Das wollte wir auch nicht mehr.

Jetzt muss aber bei Ausflügen zum Spielplatz, in den Wald oder zum Einkaufen immer eine Trinkflasche dabei sein.

Es muss etwas anderes als Plastik her. 

Wen die Gründe genauer interessieren, warum wir nicht mehr aus Plastikflaschen trinken wollen, kann diese Broschüre vom Bund sich ansehen. Sehr informativ.

Für alle, die Flasche geben oder wie ich für unterwegs etwas dabei haben wollen, kommt hier eine kleine Übersicht der Alternativen zu Plastikflaschen.

Getestet habe wir drei Glasflaschen und drei Edelstahlflaschen.

Die Vorteile überwiegen eindeutig den vermeidlichen Nachteilen.

Glas ist schwer und zerbrechlich, die meisten Hersteller haben aber für Abhilfe gesorgt, z.B. mit einem Nylonbeutel, Styroporhülle (ich weiß, es ist auch Plastik^^) oder aber medizinischen Silikon. Edelstahl hingegen ist sehr robust und leicht, aber stellenweise auch teurer.

Die Glasflasche von MIU Color

2016-02-08 12.41.28

  • Preis: 16,99 €
  • Gefäß: Ultra Borosilikatglas
  • Hülle aus Nylon
  • Verschluss aus Edelstahl
  • Volumen: 550 ml
  • Im Lieferumfang sind noch Reinigungsbürsten enthalten – allerdings aus Kunststoff
  • Mein Fazit: günstig, liegt super in der Hand – was mir für Mina wichtig erscheint, dass der Umfang nicht zu dick ist. Also dass sie die Flasche gut mit den Händen umschließen kann. Was mir besonders gefallen hat, die Falsche wird im Karton geliefert. Es gibt diese Ausführung auch mit Teesieb, allerdings berichten Kunden auf Amazon von „gesprungenen Glasböden“. Wir trinken nur Wasser oder dünnen Apfelsaft, also keine Heißgetränke
  • MIU COLOR auf Amazon ansehen

Emil – die EMIL-FLASCHE

2016-02-08 12.43.112016-02-08 12.45.012016-02-08 12.42.50

  • Preis: ca. 20 €
  • Gefäß: dauerhaft kratzfestes Glas
  • Bruchsicherung durch Isolierbecher aus Polypropylen
  • Verschluss aus Kunststoff
  • wattierte doppelte Stoffhülle aus Bio-Baumwolle
  • Volumen: 600 ml
  • Mein Fazit: fairer PreisDie verwendeten Kunststoffe sind voll recyclingfähig und frei von Weichmachern. Der Umfang ist durch den Isolierbecher etwas dick für Kinderhände, ist aber möglich. Man kann die Flasche zum Trinken auch aus der Schutzhülle raus ziehen. Was schade ist, die Flasche wird in einem Plastikbeutel geliefert. Was mir persönlich jedoch sehr gefällt, die Flasche ist am Boden mit eine Energetisierungssymbol „Blume des Lebens“ graviert.
  • Die EMIL-Flasche auf Amazon ansehen

Eine weitere Glasflasche von Lifefactory

2016-02-08 12.42.03

  • Preis: ca. 23 €
  • Gefäß: temperaturbeständigem Borosilikatglas
  • Silikonmantel
  • Kunststoff-Deckel ist FDA zertifiziert
  • Volumen: 475 ml
  • Mein Fazit: schöne Flasche, liegt sehr angenehm in der Hand durch geringen Umfang. Allerdings ist die Trinköffnung für Mina etwas zu groß. Was mir an den Produkten an Lifefactory gefällt, es gibt auch Babyflasche und Schüsseln. Übrigens Spülmaschinen geeignet, ohne das man den Silikonmantel abnehmen muss. Kleines Erlebnis und ein Tipp für den Gebrauch: mir ist die Flasche schon ausgelaufen, aber auch nur, weil ich den Dichtring in der Spülmaschine vergessen hatte^^
  • Glasflasche von Lifefactory auf Amazon ansehen

Edelstahlflasche von PuraKiki

2015-11-20 15.44.392015-11-20 15.45.242015-11-20 15.44.55

  • Preis: ca. 23 €
  • Gefäß: antibakteriellem Edelstahl #304
  • Silikonsauger mit Edelstahlgewinde
  • Deckel ebenfalls aus Silikon
  • Volumen: 325 ml
  • Mein Fazit: Minas Favorit! Ihre Trinkflasche. Sie ist schmal und handlich. Es gibt verschieden Sauger aus Silikon. Welche für Babys, Trinklern-Aufsätze für Kleinkinder und Sportaufsätze. Es gibt auch Verschlussdeckel, so dass man die Falsche auch ohne Sauger mitnehmen kann. Die Farbe kann nach einiger Zeit abgehen, wenn man sie nur im Geschirrspüler wäscht. Unsere auf dem Bild ist ein Jahr alt, und Farbe hält^^
  • PuraKiki Edelstahlflasche auf Amazon ansehen

Edelstahlflasche Klean Kanteen in zwei Varianten

2015-11-20 15.43.21 2015-11-20 15.46.162015-11-20 15.43.36

  • Preis: ab 19 €
  • Gefäß: Edelstahl 18/8
  • Deckel aus Polypropylen, Dichtung Silikon (gibt auch Bambus-Deckel)
  • Volumen: 355 ml und 532 ml
  • Mein Fazit: Qualitativ hochwertige Flaschen. Allerdings für Mina recht „breit“ zu halten und zu trinken. Den Kid Sport Trinkverschluss mochte Mina nicht so gerne, da der Henkel sie gestört hat. Mich und Benny störte der Loop-Cap Verschluss, da wir uns schwer getan haben, ihn zu öffnen. Aber es gibt hierfür auch einen Bambusdeckel.
  • Edelstahlflasche von Klean Kanteen auf Amazon ansehen

Benutzt ihr auch schon Trinkflaschen aus Edelstahl oder Glas? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht, oder habt ihr noch Fragen zum meinem Test?

Freue mich über Kommentare,
Eure Jasmin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.